Wärme aus der Natur

Durch Sonnenkollektoren auf dem Dach können Sie die Wärme aus der Sonneneinstrahlung nutzbar machen und die so gewonnene Energie zur Trinkwassererwärmung für Spülwasser, Dusch- und Badewasser nutzen. Auch können Sie mit einer größeren Kollektorfläche Ihre Raumheizung unterstützen.

Der Kollektor fängt die Sonnenstrahlung auf, wandelt sie in Wärme um und transportiert diese weiter in ein System aus Rohren, Armaturen, Antriebsaggregaten und einem Regler. Die nicht sofort benötigte Wärme fließt in den Wärmespeicher. Die durchschnittliche Nutzungsdauer einer solarthermischen Anlage liegt bei rund 25 Jahren.

Hätten Sie’s gewusst?

Rund 61 % des Energieverbrauches in einem Privathaushalt entfallen auf den Gesamtheizenergiebedarf. Mit einer solarthermischen Anlage können Sie bis zu 60 % der benötigten Heizenergie auffangen.

Übrigens: Deutschland liegt in der Nutzung der Solarthermie mit an der Spitze!